Biocomtec.de
Biokommunikation mit Computertechnik

Die Vielfältigkeit des Bewusstsein, ist nach Schrödinger Maya (Anm.: Sanskritbezeichnung für die Erscheinung der Realität). Max Borns Entdeckung der Wahrscheinlichkeit der Wellen führt zu der weiteren Vorstellung, dass die so genannte anorganischen Materie wie das organische Leben ein Bewusstsein besitzt.

Das stabil gleichmäßige Weltall, an dem Einstein liebevoll festgehalten hat, wurde heute ersetzt von einem sich ausdehnenden und zusammenziehenden Weltall, das seinen Ursprung in einem singulären Punkt hat, „dem Ereignishorizont“, an dem Zeit und Raum aufhören zu existieren. Die große Theorie der Vereinheitlichung (GUT-Grand Unification Theory), von Einstein vorgeschlagen und später von Entdeckungen durch Abdns Salam, Sheldon Glashaw und Steven Weinberg bekräftigt, zeigt auf eine grundsätzliche Einheit aller physikalischen Kräfte im Universum. Das erfolgreiche Experiment von Bells Theorem durch David Bohm und anderen hat untermauert, dass in unserem Weltall grundsätzlich alles miteinander verbunden und damit unzertrennlich ist. Jedes subatomare Teilchen ist nach Arthur Köstler ein „holon“ Hologramm, das verbunden ist mit jedem anderen Teilchen im Universum.