Biocomtec.de
Biokommunikation mit Computertechnik

Fast ein ganzes Jahrhundert früher sagte Swami Vivekananda, der wichtigste Exponent der Vedanta-Philosophie, in seiner prophetischen Sicht voraus, dass die Schlussfolgerungen der modernen Wissenschaft sich den Schlussfolgerungen der ganzheitlichen Philosophie der Vedanta angleichen werden, als Advaita bekannt(A=nicht, Dvaita=zwei) in Indien vor fast dreitausend Jahren formuliert.

Im Parlament von Chicago wies er 1893 der Wissenschaft die Aufgabe zu „nichts weiter als die Einheit herauszufinden, während diese Einheit der Existenz die letzte Wahrheit schließlich ist.“ So wird durch Vielfältigkeit und Dualismus das End-Einssein erreicht. Religion kann nicht weitergehen.

"Das ist das Tor aller Wissenschaft,“ meinte er. In seinen Vorträgen aus Madras „Work Before Us“ sagte Vivekananda, „ein Atom in diesem Universum kann sich nicht bewegen, ohne die ganze Welt mitzuschleppen.. Es gibt keinen Fortschritt, ohne dass die ganze Welt in seinem Kielwasser folgt ...“. Im Westen erklärte er ganzheitliche Vorstellung mit den Worten „ein Mensch enthält das ganze Universum. Hinter einem Partikel der Materie steckt die ganze Energie des Universums.“